Der Mitteldeutsche Verkehrsverbund ist größer

Seit dem Fahrplanwechsel am 15. Dezember 2019 gehören auch die Zugstrecken in den Landkreisen Anhalt-Bitterfeld und Wittenberg sowie in der kreisfreien Stadt Dessau-Roßlau zum Mitteldeutschen Verkehrsverbund (MDV). Das bedeutet, Fahrgäste können jetzt im Neugebiet – dem MDV Nord – mit ihrem Verbundticket Regionalzüge und S-Bahnen nutzen.

Wo Ihr MDV-Ticket seit 15. Dezember 2019 gilt

Klicken Sie auf eine Strecke in der Liste und Sie erfahren, auf welchem Abschnitt Sie zum MDV-Tarif unterwegs sind:

Das ist neu im MDV

Bahnhof Bitterfeld

Für Fahrgäste aus dem MDV Nord

Bahnfahrer in den Landkreisen Anhalt-Bitterfeld und Wittenberg sowie in Dessau-Roßlau fahren in den Nahverkehrszügen jetzt mit einem Verbundticket.

  • der MDV-Tarif hat den DB-Tarif abgelöst
  • der ABW-Tarif entfällt
  • bei Fahrten zwischen MDV Nord und dem bisherigen MDV-Gebiet können Sie mit einem MDV-Ticket im bisherigen Verbundgebiet auch Tram und Bus nutzen
  • mehr Auswahl: es gibt verschiedene ABO-Varianten und maßgeschneiderte Jobtickets
U-Bahn Leipzig

Für Fahrgäste aus dem bisherigen MDV-Gebiet

Fahrgäste, die mit dem Zug im MDV unterwegs sind, können nun noch mehr Ziele mit nur einem Ticket erreichen – egal, ob beruflich oder in der Freizeit.

  • nur noch ein Ticket für Fahrten zwischen dem bisherigen MDV-Gebiet (Zug, S-Bahn, Tram, Bus) und dem MDV Nord (Zug, S-Bahn)
  • der MDV-Tarif gilt auf allen Linien der S-Bahn Mitteldeutschland im nördlichen Bereich
  • Fahrgäste mit netzweitem MDV-Ticket (z.B. ABO Senior, ABO Premium am Wochenende) erreichen jetzt noch mehr Ziele

Der Flyer zur MDV-Verbunderweiterung

Die wichtigsten Änderungen ab 15. Dezember 2019 finden Sie auch in unserem Flyer. Diesen erhalten Sie in vielen Zügen und Service-Centern, außerdem steht er zum Download bereit.

neues Verbundgebiet

2,10 Mio. Einwohner

11.300 km2 Fläche

1095 km Streckennetz
(Zug und S-Bahn)

altes Verbundgebiet

1,72 Mio. Einwohner

7.500 km2 Fläche

831 km Streckennetz
(Zug und S-Bahn)