Vorteile für Fahrgäste aus dem bisherigen MDV-Gebiet

Ihr Verbundticket gilt im bisherigen Gebiet des MDV (Altgebiet) für Zug, S-Bahn, Tram und Bus. Das bleibt auch weiterhin so. Neu ist, dass Sie mit Ihrem MDV-Verbundticket jetzt auch die Zug- und S-Bahn-Linien (Nahverkehr) im MDV Nord nutzen können, also in den Landkreisen Anhalt-Bitterfeld und Wittenberg sowie in der kreisfreien Stadt Dessau-Roßlau.

Das sind Ihre Vorteile:
  • der Ticketkauf wird einfacher, da nur noch ein Fahrschein nötig ist
  • der MDV-Tarif gilt künftig auf allen Linien der S-Bahn Mitteldeutschland im nördlichen Bereich
  • Berufspendler, die beispielsweise von Halle oder Leipzig zum Arbeiten nach Bitterfeld fahren, nutzen mit einem Ticket Tram und Bus in Halle bzw. Leipzig sowie Zug bzw. S-Bahn bis nach Dessau-Roßlau
  • Ausflügler und Touristen können mit nur einem Ticket zu zahlreichen spannenden Ausflugszielen im MDV Nord fahren, z.B. nach Dessau zum Bauhaus, zu den UNESCO-Welterbestätten der Reformation in Lutherstadt Wittenberg oder in die Bach-Stadt Köthen
  • Fahrgäste, die ein netzweites MDV-Ticket besitzen (z.B. ABO Senior, ABO Premium am Wochenende), sind ab 15. Dezember 2019 ohne Mehrkosten mit Zügen und S-Bahnen im gesamten MDV Nord mobil.

Ein Beispiel: Von Leipzig-Gohlis nach Bitterfeld

Herr Müller wohnt in Leipzig-Gohlis und fährt werktags mit dem Zug zur Arbeit nach Bitterfeld. Bislang brauchte er dafür zwei Tickets: ein Abo für die Zone 110 Leipzig, um von zuhause mit der Straßenbahn zum Hauptbahnhof zu fahren, und ein DB-Abo für die S-Bahnstrecke Leipzig – Bitterfeld. Jetzt benötigt Herr Müller für seinen Arbeitsweg nur noch ein MDV-Abo.